Die Rockefeller Dynastie wurde von John D. Rockefeller begründet, welcher in ärmlichen Verhältnissen aufwuchs und mit seinem Fleiß und Geschäftstüchtigkeit schon in jungen Jahren zum Beispiel als Buchhalter sein Geld verdiente. John D. Rockefeller hatte damals den amerikanischen Traum verwirklicht indem er in der Zeit nach dem amerikanischen Bürgerkrieg ein Imperium aufbaute, welches zeitweise die ganze USA beherrscht hatte.

John D. Rockefeller begann mit der Förderung von Öl und mit 2 Partnern und sein Durchbruch mündete darin, dass er eine Raffinerie besass, um Benzin in großen Mengen herstellen zu können. Er hatte zum richtigen Zeitpunkt seine Geschäftspartner mit 72.000 US-Dollar alle Anteile an der Raffinerie abgekauft. Er gründete danach das legendäre Unternehmen Standard Oil und er hat mit allen Mitteln sämtliche Konkurrenten aus dem Markt gedrängt, um somit sein Imperium aufzubauen. Je größer das Imperium wurde, desto verhasster wurde John D. Rockefeller. Seine unumschränkte Macht wurde durch das Kartellamt im Jahre 1904 radikal ausgebremst. John D. Rockefeller wurde nämlich gezwungen aus sämtlichen Tochterfirmen, welcher er gegründet hatte, sich aktiv zurückzuziehen.

Buch Tipp:

Seit dieser Zeit bestehen die legendären Unternehmen wie zum Beispiel Texaco, wo Rockefeller passiv seine Anteile behielt. John D. Rockefellers Vermögen wurde damals bei 900 Millionen US-Dollar taxiert und er war im Vergleich zur heutigen Zeit, wo dieses Vermögen ein vielfaches mehr Wert gewesen wäre, mit Abstand der reichste Mann der Welt gewesen. John D. Rockefeller hat einen Sohn Namens John D. Rockefeller Junior, welcher nicht die Durchsetzungskraft seines Vaters besaß und er scheiterte aufgrund seiner Trennung von seiner Frau bei der Präsidentschaftskandidatur 1964. Die Menschlichkeit von Junior war sein Erfolgsgeheimnis, weil er nach einer blutigen Streikniederschlagung sich den Arbeitern stellte und ihnen zuhörte und somit in einer ernsten Lage das richtige Krisenmanagement angewendet hatte. Sein Vater John D. Rockefeller hatte im Zuge dessen nach langer Zeit die Führung des Familienunternehmens seinem Sohn übertragen. Die Rockefellers und vor allem John D. Rockefeller hatten sehr viele Spenden geleistet, wobei viele Kritiker dies als Akt angesehen hatten, damit die Rockefellers sich einen guten Namen erkaufen. Rockefeller kaufte sehr viel Land, um einige legendäre Naturschutzgebiete bzw. -parks zu gründen. Des Weiteren bauten Sie einige Universitäten, um vor allem auch der schwarzen Bevölkerung mehr Chancengleichheit bei der Bildung zu verschaffen. Die Förderungen der Rockefellers haben bis zum heutigen Tag bestand.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT