Die Start-up Unternehmen in Deutschland suchen Ihren Erfolg mit außergewöhnlichen Ideen, um eine Marktlücke zu erspähen, damit ein schnelles und vor allem solides Wachstum möglich wird. Eine Jury aus drei Personen bestehend aus erfahrenen und erfolgreichen Unternehmern/in prüfen in einem Wettbewerb die Start-up Unternehmen, welche Konzepte und Umsatz- und Kostenstrukturen die jeweiligen Start-up Unternehmen vorweisen können. Das Ziel ist am Ende die Entscheidung, welches Start-up Unternehmen mit einer direkten Investition bedacht werden könnte. Die Grundideen der Start-up Unternehmen reichen über Angebote durch eine neue Methode schnell eine Fremdsprache lernen zu können über Freisprechanlage-Befestigung am Fahrrad bis hin zu einem Internet-Portal, welches für Käufer von Waren im Internet die Suche nach dem Wunschpreis einer Ware anbietet.

Die überraschende Entscheidung der Jury zeigt, dass in vielen Fällen keine direkten Investments notwendig sind, weil die Reaktion in der Bevölkerung und die unternehmerische Analyse der Start-up Unternehmen zeigt, dass der Schwerpunkt in anderen Bereichen liegt oder andere Lösungen wichtiger sind, als ein direktes Investment. Bei der Innovation mit dem universellen Freisprechanlage Case für sämtliche Smartphones sind die Verbraucher bereit hohe Preise bei entsprechender Qualität zu zahlen und hierbei wird von der Jury eine schlichte und gezielte Darlehns Finanzierung empfohlen, die bei den Erfolgsaussichten des Unternehmens die beste Lösung ist, um die Eigenständigkeit und das Entwicklungspotenzial zu fördern.

Buch Tipp:

Bei den anderen Start-up Unternehmen wird ein indirektes Investment angestrebt in Form von Beratungen, um die internen Strukturen des Unternehmens zu optimieren und zu steigern.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT