340 Milliarden Euro, das ist die Zahl welche innerhalb eines Jahres am Finanzamt vorbei unversteuert in Deutschland verdient wird.

Die deutschen Unternehmen erhalten zunehmend Konkurrenz durch ausländische Unternehmen, die mit Dumping Preisen den deutschen Markt überschwemmen. Im Handwerksbereich werden zwar immer noch Fachunternehmen beauftragt z.b. für die Sanierung eines Badezimmer oder eines Hauses. Dabei wird eher aus Angst wegen dem Zoll und daraus resultierender möglicher Strafen auf Schwarzarbeit oder zweifelhafte Billig Angebote verzichtet. Allerdings wird häufig der Versuchung für die Arbeit ohne Rechnung nicht widerstanden, weil die Finanzen der Menschen äußerst knapp bemessen sind.

Buch Tipp:

Jedoch ein weiterer Grund Fachunternehmen für handwerkliche Arbeiten zu beauftragen, liegt wohl daran, dass das Vertrauen eher den Fachunternehmen geschenkt wird, weil bei den Billig-Angeboten die fehlende Regress- und Reklamierungsmöglichkeiten bei einem möglichen Pfusch bei der Ausführung der Arbeit eher abschrecken und im Falle eines Unfalls die betroffenen Personen nicht versichert sind und auf dem Schaden sitzen bleiben.

Nach Ansicht der Schwarzrarbeiter ist das Geld verdienen am Staat vorbei wegen hohen staatlichen Abgaben nicht nur ein Kavaliersdelikt, sondern auch gerechtfertigt, weil Sie nicht genügend Geld zum Leben zur Verfügung haben. Die Kontrollen des Zolls wird durch Schlupflöcher wie die Möglichkeit der Praktikumsbeschäftigung erschwert, weil zu Niedriglöhnen auch Personen aus dem EU-Ausland Vollzeit beschäftigt werden können.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT